Seiten

Mittwoch, 15. August 2012

Der HSL-Farbraum


Wie wird eine Farbe definiert? Klar, über den Rot-, Grün- und Blauanteil, kurz RGB. Durch das Mischen dieser drei Farben lässt sich jede andere Farbe darstellen. Aber hast du schon einmal versucht, eine solche Farbe anzupassen, oder aus den reinen Zahlenwerten(0-255 je Farbe) die Farbe zu erlesen? Um z.B. eine Farbe aufzuhellen, abzudunkeln oder die Farbsättigung zu ändern, müssen umständlich immer alle RGB-Werte im Verhältnis zueinander angepasst werden.


Der HSL-Farbraum ist da sehr viel einfacher zu handhaben. H steht für den Farbton und geht von 0°-360°, S steht für die Sättigung(0%-100%, 0=Grau, 100=volle Farbe) und L für die Helligkeit(0=schwarz, 50% Grundhelligkeit, 100=weiß).

Und das beste ist: HSL-Farben lassen sich im jedem modernen Browser zu verwenden! Statt #RRGGBB oder rgb(R, G, B) wird hsl(H, S%, L%) geschrieben. hsl(0, 100%, 50%) steht z.B. für Knallrot. (#FF0000).



Unter http://colorizer.org gibt es einen Farbauswähler(colorpicker), der auch RGB, HSL, HSB, HEX und CMYK anzeigen, verändern und umrechnen kann.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen